Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus?

Ich habe vor längerer Zeit das Buch von Karen Holtmann über die Saefkow-Jaacob-Bästlein-Gruppe gelesen. Ihren Ansatz, mehr über die Widerstandsaktivitäten von Frauen herauszufinden, wollte ich in meine Arbeit auch einbringen. – Vor allem in Kombination mit den Überlegungen von Isabell Richter über das Aussageverhalten bei der Gestapo. Im Fall der „Winzengruppe“ ist fast ein Drittel aller von mir aus den Quellen erfassten Personen weiblich, dazu kommt, dass mit Hildegard Schimschok (geb. Luke) eine Überlebende das Bild der Gruppe nachhaltig geprägt hat.

Weiterlesen

Urteil des Volksgerichtshofs vom 20./21.02.1941

Daten
Fall: 
Paul Winzen, Josef Kasel, Franz Becker
Gericht: 
1 Senat VGH in der Sitzung vom 21.02.1942:
Datum: 
11./12.12.1941
Aktenzeichen: 
J 92/41 | 2 H 163/41
Entscheidungstyp: 
Urteil
Richter: 
Kammergerichtsrat Granzow, Landgerichtsdirektor Dr. Lorenz, SS-Oberführer Tscharmann, NSKK-Brigadeführer Heinsius, SA-Brigadeführer Aumüller
Staatsanwaltschaft:
Ranke
Urkundenbeamter der Geschäftsstelle:
Justizsekretär Juhle
Quelle:
Urteil des VGH, J 92/41 | 2 H 163/41, 20/21.02.1942; BArch ZC-16222 Bd. 05.

Weiterlesen

OCR: Urteil des OLG Hamm und „[Ge]Schicht[s]torten“

Derzeit überarbeite ich eine Passage meiner Arbeit, die sich mit dem Urteil des OLG Hamm (mit dem sich wohl nur Hans-Eckhard Niermann beschäftigt hat) auseinandersetzt, die mir bisher noch zu oberflächlich erscheint. Allein das Urteil wäre wohl genug Material für weitere Arbeiten. – Ich beschränke mich in meiner Untersuchung des Urteils nur auf das Bild Paul Winzens, dass in der Urteilsbegründung gezeichnet wird. Außerdem will ich herausarbeiten, wie der Senat des OLG die Beteiligung der Angeklagten an den Aktivitäten Winzens einschätzt.

Weiterlesen